Für die Masse der Sparer ist das Wort Inflation ein Alarmsignal – ein Signal für die Flucht in den Konsum oder in die Sachwerte. So könnte das hartnäckige Inflationsgerede in letzter Zeit durchaus die Ursache für die verringerte Sparneigung der Deutschen sein – auch wenn eine durchschnittliche Preissteigerung von vier Prozent noch lange keine Inflation ist. Andererseits sind vier Prozent Kaufkraftverlust für die Mehrzahl der Sparer – also für Konten-und Rentenwertsparer – durchaus keine spaßige Sache. Neben diesen beiden populären Formen des Sparens aber kennt die Masse der kleinen Anleger keine vertraute und wirklich vertrauenswürdige Alternative.