Alfred Langer (45) wurde mit Wirkung vom 1. Oktober zum Direktor der Materialwirtschaft und zum ordentlichen Vorstandsmitglied der Ford-Werke AG ernannt. Ihm wird damit die Verantwortung für den Einkauf, die Produktionsplanung und -kontrolle sowie für Verkehrs- und Zollangelegenheiten übertragen. Zum gleichen Zeitpunkt wurde Waldemar Ebers (46) zum Direktor der Produktentwicklung und zum ordentlichen Vorstandsmitglied ernannt.

Werner Busch, Geschäftsführer der Lurgi Verwaltung Gesellschaft mbH, und Dr. Dietrich Natus, Geschäftsführer der Lurgi Gesellschaft für Mineralöltechnik mbH, wurden in die Hauptgeschäftsführung der Lurgi Gesellschaften berufen.

Walther F. Fritsch, Mitglied des Direktoriums der Klöckner-Werke AG Georgsmarienwerke ist am 1. Oktober als geschäftsführender Gesellschafter in das Stahl- und Exporthandelshaus Franz Kirchfeld eingetreten.

Arthur L. Kelly, Vice President und Gesellschafter der A. T. Kearney & Company Inc., internationale Unternehmensberater, übernimmt die Leitung des neugeschaffenen europäischen Headquarter in Brüssel. Die Führung der A. T. Kearney GmbH, Düsseldorf, geht auf Fred G. Steingraber als Resident Manager, Hans Naumann, Sigurd Kuba und Josef Klee über.

Hans Reiters und Johannes Walzik wurden mit Wirkung vom 1. Januar 1971 zu stellvertretenden Vorstandsmitgliedern der Riedinger Textil-AG berufen. Reinhard Schilling (41) scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Gesellschaft aus. Er tritt Mitte 1971 als Generaldirektor und Verwaltungsratsdelegierter bei der Stoffel AG, St. Gallen, ein.

Werner Thurow tritt am 1. Januar 1971 als stellvertretendes Mitglied in den Vorstand der Aral AG ein.

Sidney Müller, bisher Geschäftsführer eines petrochemischen Beteiligungsunternehmens der Shell-Gruppe in Spanien, wurde Geschäftsführer der Rheinische Olefinwerke GmbH. Er ist Nachfolger von Frans Dieter Voors, der wegen Erreichens der Altersgrenze in den Ruhestand trat.

Dr. Hans Herbert Weber ist aus der Geschäftsführung des Bundesverbandes deutscher Banken ausgeschieden. Er hat die Abteilung V im Bundesfinanzministerium (Schuldenwesen, allgemeine und internationale Finanzierungsfragen, Wirtschaftsförderung) übernommen.