Flugreisen: Die IT-Reiseveranstalter bieten von allen deutschen Flughäfen Pauschalarrangements mit vergleichbaren Leistungen zu vergleichbaren Preisen an. Beispielsweise kosten Flug in Linienmaschinen, fünf Übernachtungen mit Frühstück im Hotel der Touristenklasse, eine Stadtrundfahrt bei airtours international und bei Kühne & Nagel jeweils 903 Mark ab Frankfurt; bei Übernachtung mit Vollpension im Erster-Klasse-Hotel kostet ein Fünf-Tage-Urlaub in Leningrad 1147 Mark (ab Hamburg, Reisebüro Georg-Wilhelm Sanne). Ab März 1971 werden von der Intratours Reiseorganisation, Hamburg, wieder regelmäßig Sonderflüge organisiert: Hamburg–Leningrad 685 Mark, Frankfurt-Leningrad 685 Mark, jeweils eine Woche Aufenthalt mit Vollpension.

Bahnreisen: Das Angebot an Bahnreisen nach Leningrad ist gering. Im vergangenen Sommer veranstaltete das Deutsche Ferien- und Bildungswerk, Düsseldorf, eine Bahnreise über Kiew und Moskau nach Leningrad zum Preis von 699 Mark. Eine Wiederholung dieser Fahrt ist für nächstes Jahr vorgesehen.

Busreisen: Im Rahmen von Busrundreisen durch Rußland wird auch Leningrad als Zielort angeboten. Bei Klinger-Reisen, Würzburg, kostet eine 18-Tage-Busreise durch die UdSSR (drei Tage Leningrad) rund 1400 Mark. Zwei Tage Leningrad werden von rotel-tours, Tittling, angeboten, Gesamtkosten der 24-Tage-Rundfahrt durch die UdSSR 890 Mark.

Kombinierte Reisen: In diesem Winter wird Leningrad von Hummel-Reisen angeboten; 575 Mark kosten die Bahnfahrt von Hannover nach Lübeck, die Schiffsreise mit der „Finnhansa“ nach Helsinki und die Busfahrt weiter nach Leningrad (zwei Tage Aufenthalt); erste Abfahrt 18. Oktober.

Reiseführer: Polyglott, Moskau-Leningrad, 64 Seiten, 3,20 Mark; Goldstadt-Führer Leningrad. 211 Seiten, 5,90 Mark; Nagel, Leningrad und Umgebung, 25 Mark.