Atome können zerfallen, indem sie einen Kernbaustein emittieren, ein Proton. Vorausgesagt wurde diese Möglichkeit schon vor 55 Jahren, aber erst jetzt haben sie amerikanische, britische und kanadische Physiker experimentell bewiesen, am British Nuclear Research Laboratory in Harwell und am Lawrence Radiation Laboratory in Berkeley (Kalifornien).

Bislang hatte man nur drei Arten des Atomzerfalls beobachtet, eine, bei der ein Beta-Teilchen ausgesandt wird, eine, die mit der Emission eines Alpha-Teilchens einhergeht und die spontane Spaltung. Von dem neuen Versuchsergebnis, über das die beteiligten Forscher in der Zeitschrift "Physics Letters" (26. Oktober) berichten, erhoffen die Physiker nähere Auskunft über die Struktur von Atomkernen. G.N.