Heizung Vorschrift: In Portugal gelten neuerdings strenge Klassifizierungs-Vorschriften für Hotels. Selbst in der niedrigsten Kategorie müssen alle Zimmer mindestens heizbar sein und über fließendes Warm- und Kaltwasser verfügen.

Neues Hotel in Ostberlin: Im Zentrum Ostberlins wurde jetzt ein neues "Interhotel" eröffnet. Das Haus "Stadt Berlin" zählt zu den größten europäischen Hotel-Neubauten: Es ist 123 Meter hoch und hat 2000 Betten.

Deutsche Wildstraße: In der Eifel wird eine neue touristische Attraktion vorbereitet. In den Kreisen Daun und Prüm entsteht ein Naturpark, in dem Bären, Elche, Wisente und Wildschweine unter natürlichen Bedingungen gehalten werden. Besucher dieses Parks können auf autobahnähnlichen Straßen durch die "Wildnis" fahren.

Reservierungszentrale: In Frankfurt wurde ein zentrales Reservierungsbüro für 63 Hotels in 30 Städten der Bundesrepublik eingerichtet. Vorläufig wird die Buchung der 12 000 Betten noch konventionell über Fernschreiber abgewickelt. Später soll ein Computer diese Arbeit übernehmen.

Kinderbetreuung am Ferienort: So heißt eine Broschüre des Schweizer Verkehrsbüros, Frankfurt, Kaiserstraße 23. Es werden 56 Ferienorte mit ihren Einrichtungen zur Kinderbetreuung vorgestellt.

Neue Thermalquelle: Im Augustabad und im Friedrichsbad in Baden-Baden dampft seit dem 23. Oktober das Wasser der neuen "Florentiner-Quelle". Bisher unbekannte Wasser-Reservoires in 301 und 552 Metern Tiefe versorgen die beiden Bäder täglich mit 172 000 Litern Natrium-Chlorid-Wasser, das bis zu 62,4 Grad Celsius erreicht.

Deutschland bevorzugt: Rund 60 Prozent von 26 Millionen deutschen Ferienreisenden machten dieses Jahr Urlaub im eigenen Land. Bayern war als Reiseziel am meisten gefragt; ein Viertel aller Urlauber erholte sich dort. Baden-Württemberg lag auf dem zweiten Platz, gefolgt von Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Bei Auslandsreisen war Österreich am beliebtesten, vor Italien, Spanien, der Schweiz, Jugoslawien und den Niederlanden. –