Mehr als die Hälfte aller Ausgaben für Bildung und Wissenschaft, die im Jahre 1969 in der Bundesrepublik getätigt wurden, entfielen auf die Schulen. Dagegen mußten sich Deutschlands Hochschulen mit weniger als einem Viertel des Betrages begnügen. Einen beträchtlichen Zuwachs zeigt in diesem Jahr gegenüber 1969 der Staatsanteil: Bund, Länder und Gemeinden werden rund 25 Milliarden Mark für Bildung und Wissenschaft ausgeben. Während sich der absolute Betrag in den letzten zehn Jahren nahezu vervierfachte, erhöhte sich der Anteil am Bruttosozialprodukt nur geringfügig, um nur gut ein Prozent.