Melancholische Mumins-Märchen-Wesen konfrontiert mit den normalen Schwierigkeiten des Lebens in der Mumin-Familie und dem Mumin-Tal, das ist eine so originelle Abart der wohlbekannten Spezies Fortsetzungsgeschichte, daß Kinder sie zu Recht gern lesen.

*

"Alice im Wunderland" von Lewis Carroll; Paulus Verlag, Recklinghausen; 193 S., 19,80 DM

Dieser von dem Mathematikprofessor aus Oxford ersonnene Kinderroman ist immer noch das schönste Beispiel absurder Literatur.

"Pünktchen und Anton" von Erich Kästner; Cecilie Dressler Verlag, Berlin; 151 S., 8,80 DM

Der, immer noch und wieder, Lieblingsautor deutscher Kinder wird nicht zufällig deutschlernenden Ausländern als Anfangslektüre verordnet: Wer sein Sprachgefühl an Kästner schult, den kann auch Heidegger nicht mehr ganz aus der Bahn werfen.