Die Skiorte der Welt“, steht auf dem Umschlag des Sport-Scheck-Winterprogramms 1970/71. Doch diese Überschrift wird nur einem Teil der Aktivitäten des Münchner Sporthauses gerecht.

Pauschal-Skireisen werden nach Österreich und Italien, in die Schweiz und nach Frankreich angeboten; – Allein in Österreich stehen 28 Wintersportplätze zur Wahl; in Zell am See kostet eine Woche Winterurlaub ab 93 Mark. Eingeschlossen in diesem Preis sind Übernachtung und Frühstück und die Busfahrt von und bis München. Einige andere Orte in Österreich St. Anton (ab 102 Mark), Schruns (ab 87 Mark), Badgastein (ab 92 Mark). Italien ist mit 15 Wintersportorten, die Schweiz mit 14 und Frankreich schließlich mit Val d’Isère, La Plagne und Chamonix vertreten. Für die meisten Orte werden preisgünstige Wochenskipässe angeboten oder Punktekarten.

Neben diesen Pauschal-Winterreisen bietet Sport-Scheck aber auch echte Sportreisen an, Leckerbissen: Skitourenwochen in der Silvretta vom 21. bis 28. Februar und vom 9. bis 15. Mai; das Programm sieht Touren vor zur Breiten Krone, Hinteren Jamspitze, Augstenberg, zu den Gamsspitzen und zur Dreiländerspitze. Eine Woche am Montblanc (27. März bis 3. April) kostet 286 Mark (Übernachtung und Führer), Daneben werden noch Skitouren durch die Kitzbüheler Alpen und im Berchtesgadener Land angeboten.

Mit Könnern werden acht Hochgebirgs-Durchquerungen per Ski durchgeführt: vom 25. April bis 1. Mai beispielsweise eine Durchquerung der Ortlergruppe, zweimal die klassische „Haute Route“ und vom 20. bis 30. Mai „Montblanc–Gran Combin–Gran Paradiso“.

Doch nicht nur Erwachsene können mit Sport-Scheck in den Schnee fahren: Für Kinder zwischen vier und acht Jahren gibt es in Wildschönau den Skikindergarten, eine Woche, alles eingeschlossen, 153 Mark, und für die Fünf- bis 17jährigen werden an zahlreichen Orten Ferien-Skischulen angeboten. A. R.