Wintercamping: Zur Saison 1970/71 laden 277 Wintercampingplätze . im Bundesgebiet Caravaner und Camper ein. Bayern allein hat 63 Plätze, hauptsächlich in den Wintersportgebieten Oberbayern und Allgäu. Niedersachsen liegt mit 52 Plätzen an zweiter Stelle, bevorzugt wird hier der Harz. In Nordrhein-Westfalen sind: sieben neue dazugekommen, es sind jetzt 45 Plätze (alle im Sauerland). Baden-Württemberg bringt es auf 40 Plätze, die meisten davon im Schwarzwald. Auch die anderen Bundesländer (zum Beispiel Schleswig-Holstein, 20 Plätze) haben sich auf Wintercamping eingerichtet; sogar Berlin: sein Wintercampingplatz wird zu 90 Prozent von Wochenendcampern benutzt.

Amerika zum Schleuderpreis: 165 Mark kostet ein USA-Aufenthalt für junge Leute zwischen 20 und 35 Jahren mit englischen Sprachkenntnissen. Es ist kein reiner Urlaub; die Teilnehmer, arbeiten acht bis neun Wochen als Betreuer (camp-counselor) für 110 Dollar Taschengeld in einem amerikanischen Kinderferienlager. Abflughäfen ist Paris, nach der Ankunft in New York folgt erst ein Einführungsseminar. Anmeldeschluß: 1. März, Veranstalter: Deutscher Studenten-Reisedienst, 53 Bonn, Dietkirchenstraße 30.

Himmelblaues Nürnberger Wochenende: Unter diesem Motto beteiligen sich sieben Nürnberger Hotels an dem Zweidrittel-Preis-Programm der Lufthansa. Der Gast erhält am Flughafen Nürnberg die Informationsmappe „Nürnberger Trichter“ mit Gutscheinen für alle Vergünstigungen: Transfer zur Stadt, fünf Museumsbesuche, Mietwagen zum halben Preis, 20 bis 30 Prozent Ermäßigung auf den Hotelzimmerpreis, verbilligter Eintritt zum Planetarium, in den Tiergarten und die Kaiserburg.

Winterwaldgrill: Bei Königstein im Taunus ist in einem Steinbruch ein überdachter Grillplatz eingerichtet worden. Jedermann kann ihn frei benutzen, kann seine Steaks oder Würstchen grillen; für trockenes Holz – auch im Winter – sorgt das Forstamt. (Wegweiser: an der B 8, Königstein–Glashütten, acht Kilometer hinter Königstein, ist ein Waldparkplatz, von dem aus Schilder zum Grillplatz weisen.)

ABR-Ferienwohnungen: Das Amtliche Bayerische Reisebüro (ABR) hat jetzt einen Sonderkatalog „Ferienwohnungen, Bungalows. Sommer 1971“ herausgebracht. Darin werden Ferienwohnungen hauptsächlich in Italien und Spanien angeboten, einige auch in Jugoslawien und Dänemark, in Ungarn nur in Balatonszemes, in Deutschland nur in Garmisch-Partenkirchen. In Lignano-Pineta an der italienischen Adria kostet in der Wintersaison (bis 11. April) ein Vierbettbungalow 60 Mark Wochenmiete, in der Hauptsaison (4. Juli bis 22. August) 363 Mark. Apartments für zwei bis drei Personen in Bardolino am Gardasee werden in der Hauptsaison für 196 Mark pro Woche angeboten. In Garmisch-Partenkirchen zahlt man für ein Zwei-Personen-Apartment in der Hauptsaison (15. Juni bis 1. Oktober) 17,50 Mark pro Tag. Ferienhäuser und -wohnungen in Dänemark werden im Sommer schon ab 153 Mark pro Woche vermietet.