Das ist unsere bisher schwerste Aufgabe", sagte Herr B. von der Bonner Sicherungsgruppe. "Attentate kann man verhindern, Spione unschädlich machen. Aber gegen gewisse Feinde dieser Regierung ist schwer was auszurichten. Und im Vertrauen: Sie ist sehr gefährdet!"

"Durch die starke Opposition? Oder vor wem sonst müssen Sie die Männer des Regierungsteams schützen?"

"Vor sich selber." Ich erschrak und fragte:

"Befürchtet man, daß dieser oder jener Hand an sich legt?"

"Es gibt so was wie politischen Selbstmord. Sie verstehen. Darum haben wir den Pannendienst eingerichtet. Schon was von der Aktion ‚Fettnäpfchen‘ gehört?" Ich schüttelte den Kopf.

"Nanu? Sollte da mal endlich einer dichtgehalten haben? Die Sache ist so: Unsere Regierungspolitiker haben einen ungeheuren Drang zum Denken."

Ich war hocherfreut: "Wirklich? Das ist doch wunderbar!"