Von Dieter Stäcker

Alraunenmalerei: Die alte Tradition, in Alraunenwurzeln menschliche Gesichter zu erkennen, wird in Radstadt bei Salzburg gepflegt. Für 30 Schilling pro Stunde können hier Urlauber Unterricht in der Alraunenmalerei nehmen. Sie lernen, wie man „Wurzelgesichter“ farblich gestaltet. Anmeldung: Verkehrsbüro A-5550 Radstadt. – Angelkurse: Zwanzig Kilometer lange abwasserfreie Bachreviere mit Forellen, ein ruhiger Fischsee ohne Boots- und Badebetrieb, zwei Teiche mit Trainingsanlagen für Ziel- und Weitwürfe – in Seefeld in Tirol ist die Natur noch in Ordnung. Saison vom 15. Mai bis Ende September. Anmeldungen bei Dr. Gallop, Waidachsee, A-6105 Leutasch bei Seefeld. – Almbetrieb: Beim Wörndl Andreas im salzburgischen Faistenau können kletterfeste Urlauber mit auf die Alm steigen. Übernachtung mit Frühstück kostet 33 Schilling. Anmeldung: Gemeindeamt A-9843 Döllach bei Heiligenblut.

Bauernhof: Familienferien auf österreichischen Bauernhöfen sind besonders billig; mancherorts bekommt man eine Übernachtung mit Frühstück schon für 2,50 Mark (für Erwachsene; für Kinder ab 2 Mark). Für 1971 sind allerdings die meisten Ferienplätze auf den Höfen bereits ausgebucht, für die nächste Saison sollte man sich rechtzeitig ein Bett sichern. Prospekte und Preislisten gibt es beim Landesverkehrsamt Salzburg, beim Landesfremdenverkehrsverband Kärnten, bei der Landesfremdenverkehrsabteilung Steiermark und bei der Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern Österreichs, Wien I, Löwelstraße 12. Bei der letzten Adresse gibt es die Prospekte „300 Bauern laden ein“ (Burgenland, Niederösterreich) und „450 Bauern laden ein“ (Oberösterreich).

Dampflok: Im Lungau, zwischen den Orten Unzmarkt und Mauterndorf, können sich Urlauber auf einer zum Selbstfahren umgebauten Dampflok als „Amateur-Lokfahrer“ ausbilden lassen. Anmeldung mindestens 48 Stunden vor Fahrtantritt bei der Betriebsleitung der Steiermärkischen Landesbahnen, A-8850 Murau (Steiermark). Die Dampflok fährt das ganze Jahr über, Preis 560 Schilling pro Stunde, nebst 24 Schilling Versicherung.

Führerscheinkurse: Anfang und Mitte jeden Monats beginnen in Radstadt zweiwöchige Führerscheinkurse in allen Klassen. Die Fahrschule Pewny, A-5550 Radstadt, bietet Pkw-Kurse mit fünfzehn Fahrstunden und zwölf Tagen Vollpension ab 3500 Schilling an. Für 150 Schilling pro Stunde kann ein Spezialkursus „Mehr Freude am Bergfahren“ besucht werden. –Fotokurse: Von der Schule des Sehens bis zur Vergrößerung der Aufnahmen reicht das Programm der Fotokurse in Nauders, Tirol. Der Unterricht wird nur in der Vor- und Nachsaison erteilt und dauert jeweils eine Woche. Information: Fremdenverkehrsverband A-6543 Nauders.

Gartenarbeit: In Garten und Feld kräftig zupacken können Urlauber, die ihre Muskeln trainieren wollen, an vielen Orten Österreichs. Die Unterbringung erfolgt auf Bauernhöfen. In Niederösterreich gibt es darüber Informationen bei den Verkehrsvereinen A-2870 Aspangberg und A-3665 Gutenbrunn. – Gesundheit: In Wolfsegg am Hausruck werden einwöchige Kneippkuren veranstaltet. Für eine Pauschale von 735 Schilling werden geboten: Vollpension, Kuranwendung, Gymnastik, Wanderführungen, Vorträge über gesunde Lebensweise. Dazu gibt es Lehrgänge für eine Reihe von Kneipp-Therapien für den Hausgebrauch. Anfragen: Kneippkuranstalt A-4902 Wolfsegg am Hausruck.

Heuernte: Von Mitte Juni bis Mitte September können Urlauber zur Heugabel greifen und den Landwirten bei der Ernte helfen. Informationen: Verkehrsverein A-5761 Maria Alm am Steinernen Meer. – Holzschnitzerei: Von Juni bis August finden in der Schnitzbude in Grießau in Tirol Hobby-Schnitzkurse statt. Pro Tag sind dafür nur 20 Schilling, zu zahlen. Der Verkehrsverein A-6651 Häselgehr (Tirol) – gibt weitere Informationen.