Das kleine Reisebüro in Schönberg im Taunus hat den Namen eines großen Reisenden auf seine Fahnen geschrieben: Marco Polo, den für ein Touristikunternehmen verpflichtenden Namen des venezianischen Kaufmanns, der vor 700 Jahren in abenteuerlichen Pionierreisen Zentralasien und China erforschte. Vom Hauch des Abenteuers sind auch die Studienreisen auf den Spuren Marco Polos umwittert, nach Afrika und Amerika, in den Fernen Osten und rund um die Welt.

Marco Polo Reisen folgen den Routen der Pioniere. Sie führen, rund um den Globus, in etwa 60 Länder der Erde. Darunter sind touristische Pionierreisen, die der großen Unruhe dieser Zeit möglicherweise sinnvolle neue Wege weisen. Das kleine Unternehmen veranstaltet Studienexpeditionen zu den Quellen des Nils, zu den Kulturen des alten Amerika und zu den Kulturzentren von Ost- und Südostasien. Es gibt eine Reise vom Nanga Parbat zum Mount Everest, eine Südsee-Weltreise, eine völkerkundliche Studienexpedition nach Neuguinea, Polynesien und Madagaskar, eine Trans-Sahara-Safari und eine Pioniersafari nach Tansania und Sambia.

Diese Pioniersafari unter der Reiseleitung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters von Tierfreund Grzimek führt von Daressalam bis zu den Victoria-Fällen. Sie berührt die Insel Sansibar, die Städte Lusaka und Livingstone und etwa ein halbes Dutzend Nationalparks. Man reist grundsätzlich mit Linienflugzeugen, im Land mit Sportmaschinen und Volkswagenbussen (jeweils fünf bis sechs Personen). Man übernachtet in Safari-Lodges, zum Teil in Zelten (Reisedauer rund drei Wochen; Preis 3140 Mark).

Der Außenseiter vom Taunus arbeitet mit bescheidenem Apparat. So ediert er etwa auch keine aufwendigen bunten Glitzerprospekte. Seinen Zwecken dienen Faltblätter mit einer Schmuckfarbe. Die Routenbeschreibungen sind wortkarg und nüchtern; dazu einfache Kartenskizzen. Die Reisekosten sind entsprechend knapp kalkuliert. Das niedrigste Angebot ist eine Studienreise nach Ägypten für 1275 Mark (15 Tage), das höchste eine Flugreise (Linie) nach Madagaskar, Australien, Hongkong und Singapore für 7490 Mark (27 Tage). Im Durchschnitt liegen die Preise von Marco Polo Reisen zwischen 3000 und 5000 Mark.

Das kleine Reisebüro mit dem großen Namen wurde vor 14 Jahren gegründet. Die GmbH hatte im vergangenen Jahr 1700 Buchungen und einen Umsatz von fünf Millionen Mark. bo