Von Ben Witter

Sie wohnt nebenan, ist neunundzwanzig, fährt morgens um viertel nach acht ins Büro, macht bis halb fünf Übersetzungen, kommt um fünf zurück und geht ins Badezimmer.

Ihr Vater wohnt in Peine. Sie besucht ihn einmal im Monat.

Sonnabends, sonntags, mittwochs und freitagsgegen Abend klingelte immer ein Mann bei ihr, und morgens gingen sie ins Badezimmer.

Sonnabends lag. sie auf dem Balkon und trank Tee. "Der riecht nach London", sagte sie. DerMann ist jetzt in London.

"Im Juni werde ich dreißig", sagte sie, "dann bekomme ich von meinem Vater noch einen Ohrensessel. Es müssen zwei sein. Mein Bekannter in London ist auch dreißig. In dem Ohrensessel sieht er aber älter aus. Setzen Sie sich doch mal hinein."

Ich ging in ihre Wohnung und setzte mich in den Ohrensessel und sagte: "Es müssen zwei sein."