Neue "Deutschland": In Anwesenheit von Verkehrsminister Leber hat die "Köln–Düsseldorfer Rheinschiffahrtsgesellschaft" ihr sechstes Kreuzfahrtenschiff auf den Namen "MS Deutschland" getauft. Als modernstes Kabinenschiff auf dem Rhein hat die "Deutschland" 108 geräumige Zweibettaußenkabinen mit Dusche, WC, Radio, Telephon, Klimaanlage und Fernsehanschluß. Neben zwei Restaurants, Bar, Aussichtssalon und Lesezimmer stehen den Passagieren Sauna, Friseursalon und Bordladen zur Verfügung. Auf dem Sonnendeck gibt es einen Swimming-pool, der bis auf 28 Grad erwärmt und mit einer Traglufthalle überdacht werden kann. Die Deutschland wird zwischen Basel und Rotterdam verkehren. Mit den Reisen der Deutschland erhöht sich die Zahl der jährlichen Rhein-Kreuzfahrten Rotterdam–Basel auf 280; die der Kabinenplätze auf 54 000. Eine Fahrt kostet je nach Kabinenkategorie zwischen 490 und 630 Mark. Auskünfte: Köln–Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt AG, 5 Köln 1, Frankenwerft 15, Telephon 0221/2 08 81.

Feriencamp in England: Zu einem Sonnenurlaub an die englische Südküste laden die Deutschen Jugend-Reisen (53 Bonn, Dietkirchenstr. 30) ein. Im Holiday-Camp Littleston, einem internationalen Ferienzentrum für junge Leute von 16 bis 27 Jahren, kann man allerlei Sportarten betreiben (Reiten, Schwimmen, Go-kart, Tennis, Fußball, Billard, Golf, Fischen, Judo) und Ausflüge in die Umgebung (sogar nach Frankreich!) unternehmen. Die Bahn/Schiffsreise kostet für 16 Tage mit Vollpension 450 Mark ab Aachen, für 23 Tage 631 Mark.

Seeschlankheit: Wer auf einer Seereise ein paar Pfund leichter werden will, kann am 25. Juni in Genua zu einer dreiwöchigen Kreuzfahrt auf der "Franca C" starten. Den Passagieren stehen als Sonderservice Diätköche, Masseure und Masseusen zur Verfügung. Ein Spezialprogramm umfaßt Abmagerungskuren, Sauna, Schwimmen, Sonnenkur, Kosmetik und Yoga. Die Diätmahlzeiten setzen sich aus exotischen Spezialitäten zusammen, die wenig Kalorien und viel Vitamine haben. Die Reise, an der man auch ohne Kur teilnehmen kann, kostet ab und bis Genua zwischen 1045 und 2500 Mark. Informationen: Touropa, 8 München 22, Prinzregentenstraße 18, Telephon 0811/2 10 11, und Reisebüros, die Touropa vertreten.

"Griechische Inseln" sind ein neues Ziel der Transmundial-Reisen für Sonder- und IT-Flüge in den Mittelmeerraum. Im Angebot vorherrschend ist Rhodos mit zwölf Hotels verschiedener Preisklassen, ferner Kreta, Kea, Tinos und Mykonos. Eine zweiwöchige Rhodos-Reise mit Halbpension und großer Rundfahrt kostet zum Beispiel ab Frankfurt 694 Mark. Informationen und Buchung: 6 Frankfurt, Kaiserstraße 5A. Telephon 0611 / 29 33 48.

Grüne Versicherungskarte in Italien: Vom 12. Juni an können deutsche Autourlauber in Italien aufatmen. Alle italienischen Kraftfahrzeugbesitzer müssen nämlich von diesem Termin an eine Haftpflichtversicherung besitzen. Damit ist eine alte Forderung der deutschen Automobilclubs erfüllt. Doch nun ist es dem ADAC wieder nicht recht: er protestiert dagegen, daß deutsche Autofahrer als Folge der neuen Regelung an der italienischen Grenze die "Grüne Versicherungskarte" vorzeigen müssen. Viele Autofahrer wären gezwungen, bei Vergessen dieser Karte für mindestens 40 Mark eine Kurzversicherung abzuschließen.

Teure Meldung: Auch in den Ländern des sozialistischen Lagers bieten die Hotels der Intercontinentalkette allen erdenklichen Komfort. Freilich muß der Gast auch damit rechnen, für jegliche "Extras" finanziell kräftig zur Ader gelassen zu werden. Das erlebte der Autor dieser Zeilen, als er sich, um seinen journalistischen Pflichten zu genügen, im "Intercontinental Bukarest" zweimal eine Schreibmaschine auslieh. Da er mit seinen Artikeln erst spät in der Nacht fertig wurde, trug er die Maschine erst am nächsten Morgen wieder zur Rezeption zurück. Auf der Rechnung entdeckte er später, daß ihm die Ausleihe Stunde für Stunde getreulich angekreidet worden war, obwohl außer Journalisten wohl kaum jemand nächtens an Schreibmaschinen zu sitzen pflegt. Für zusammen 24 Stunden Ausleihe berechnete das Hotel rund 430 Lei gleich 24 Dollar gleich etwa 86 Mark. c.-c. k