Wenn man nicht gerade an die dänische Nordseeküste will, ist man – bei der Fahrt zu skandinavischen Ferienzielen in der Regel auf Schiffe angewiesen. In den letzten Jahren wurden zahllose Fähren gebaut. Sie wurden von Jahr zu Jahr größer, schneller und luxuriöser. Die Reeder hören deshalb auch nicht gern, wenn man ihre Schiffe Fähren nennt. Sie selbst: sprechen neuerdings von "Autopassagierschiffen".

Autopassagierschiffe transportieren Autos und Passagiere von Holland, und Deutschland nach Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland. Viele dieser Schiffe verkehren das ganze Jahr über. Einige in unserer Karte verzeichnete Routen sind dagegen spezielle Touristenverbindungen, die auf die Saison beschränkt sind.

Hierher gehören zum Beispiel die Linien von Amsterdam und Hamburg nach Kristiansand, Stavanger und Bergen. Zwischen diesen Städten verkehren die Schiffe der "Fred. Olsen Lines" und der "Bergen Line" nur in den Monaten Juni bis September. Ab Hamburg werden vom 5. Juni bis 4. September 14 Abfahrten nach Stavanger und Bergen angeboten (Bergen Line). Dasselbe Schiff fährt vom 3. Juni bis 9. September 15mal für die Fred. Olsen Line nach Kristiansand. Die Preise: Nach Stavanger und Bergen bezahlen Passagiere 100 Mark*, der Pkw in VW-Größe kostet 44 Mark (in der Hochsaison jedoch, vom 26. Juni bis 11. August, 88 Mark). Die Passage nach Kristiansand kostet 89 Mark, für ein Auto bis 4,30 Meter Länge sind 79 Mark zu bezahlen.

Wer längere Autofahrten nicht scheut, fährt bis Kiel, von da per Schiff nach Oslo. Die "Jahre Line" verkehrt fast das ganze Jahr hindurch sechsmal wöchentlich mit modernen Schiffen auf dieser 19-Stunden-Route. Passagiere bezahlen in der billigsten Klasse 62 Mark, Autos kosten ebenfalls 62 Mark, wenn sie nicht länger als 4,25 Meter sind.

Weitere Fährhäfen nach Norwegen: Ärhus, von wo die "Holger Danske" der DA-NO-Linjen nach Horten und Oslo fährt: Passage ab 46 Mark; Autos werden kostenlos transportiert, wenn 4 Passagiere mitfahren. Bei einem Mitfahrer kostet das Fahrzeug 39 Mark. Ab Frederikshavn verkehren Schiffe nach Larvik (35 Mark pro Person, Pkw bis 4,25 Meter 37 Mark), nach Oslo (zweimal täglich, Fahrtdauer neun Stunden, Passagen ab 30 Mark, Autos 42 Mark). Hirtshals, der nördlichste Fährhafen, ist mit Schiffen der Fred. Olsen Line mehrmals täglich mit Kristiansand (Passage 35 Mark, Pkw 37 Mark) und einmal mit Arendal verbunden. Die Fahrt dauert auf beiden Routen etwa vier Stunden.

Eine andere Möglichkeit, nach Norwegen zu kommen: Von Kopenhagen fährt täglich ein "Autopassagierschiff" der DFDS (Det Forenede Dampskibs-Selskab) nach Oslo. Die Fahrzeit beträgt 15 Stunden, Passagepreis 44,50 Mark pro Person, 75 Mark für das Auto (ab vier Passagieren fährt das Auto kostenlos mit).

Die wichtigsten Häfen für den Verkehr nach Dänemark sind Travemünde und Puttgarden. Zwischen Travemünde und Gedser verkehrt die "Moltzau Linie" bis zu siebenmal täglich. Die dreistündige Überfahrt kostet für Passagiere 14 Mark. Für das Auto müssen von Juni bis August 37 Mark bezahlt werden, sonst 29 Mark; in diesen Preisen ist die Passage für den Fahrer jeweils inklusive.