Das vergangene Jahr brachte einen neuen Rekord für die Arbeitnehmer: Noch nie seit dem Kriege waren die Löhne und Gehälter so stark angestiegen wie 1970. Das Plus von 67 Mark je Arbeitnehmer lag um 22 Mark über dem bisher höchsten Zuwachs von 1965. Der durchschnittliche Nettoverdienst hat sich mit 888 Mark im Monat in den letzten zehn Jahren um mehr als 320 Mark erhöht, also um rund 30 Mark pro Jahr. Dabei bremste die Rezession von 1966-67 auch die Lohn- und Gehaltsentwicklung ganz beträchtlich. –

Quelle: Statistisches Bundesamt