Die Grundzüge der Steuerreform

Von Klaus-Peter Schmid

Auto

Die Autofahrer bleiben bei der Neuordnung des Steuerwesens ungeschoren. Die Kilometerpauschale wird wie bisher beibehalten: Für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsplatz mit dem eigenen Fahrzeug können 36 Pfennig je Kilometer vom Einkommen abgesetzt Werder.

Die von Alex Möller vorgeschlagene "Wegekostenpauschale" von zehn Pfennig für alle Arbeitnehmer wurde zu den Akten gelegt. Der Fiskus verzichtet damit auf Mehreinnahmen von 800 Millionen Mark, die den Gemeinden zum Ausbau des Nahverkehrsnetzes zufließen sollten.

Das heiße Eisen der Kraftfahrzeugsteuer hat das Kabinett erst gar nicht angefaßt, sondern bis zum 2. Steuerreformgesetz vertagt. Damit wurde der Vorschlag der Reform-Kommission verworfen, Autos nach ihrem Gesamtgewicht zu besteuern. Auch die Mineralölsteuer bleibt vorerst unangetastet.

Einkommen