Zusammengestellt von Erhard Kortmann

Böse Menschen backen kein Souffle

Von Wolfram Siebeck

Jack Palance, einer der finstersten Leinwandschurken Hollywoods in den letzten zwanzig Jahren, hat eine erstaunliche zweite Karriere begonnen. Er trat im amerikanischen Fernsehen auf und zeigte verzückten Hausfrauen, wie man ein Soufflé macht.

„Ich war es einfach leid, immer psychopathische Killer zu spielen“, begründet der Schauspieler seine Wandlung. Jetzt trägt er Gedichte vor und singt Schlager.

Nun gibt es aber nicht nur Schauspieler, die sich beklagen, auf eine bestimmte Rolle festgelegt zu werden. Auch in der Politik gibt es Typen mit einem gleichbleibenden Image, und wenn es ein schlechtes ist, sollten sie sich bemühen, es wie Jack Palance radikal zu ändern.