Also: Der Parteiführer Mujib ist interniert, die eigentlichen Köpfe der Partei umgebracht, die führenden Abgeordneten geflüchtet, das Gros der Gewählten hält sich, Zorn und Angst im Herzen, im Lande verborgen – in einem zerstörten Lande, das vom Kriegsrecht beherrscht wird. Man fragt sich, wie wohl unter solchen Umständen eine Nationalversammlung funktionieren soll, die ursprünglich gewählt wurde, um die Verfassung zu kodifizieren, eine Aufgabe, die der Präsident jetzt einem von ihm berufenen Expertenausschuß übertragen hat.

Da war Ayub Khans basic democracy, die oft verspottet wurde, weit fortschrittlicher als diese terroristische Pseudo-Demokratie.