Glaxo-Anleihe läuft gut

Wider Erwarten ist die Nachfrage nach der 8prozehtigen Anleihe der Glaxo Finance Bermuda. Ltd., Hamilton (Bermuda) rege. Die Rendite macht etwa 8,40 Prozent aus. Hinter der Bermuda-Gesellschaft steht die Glaxo Group Ltd., London, die auch die Garantie der Anleihe übernommen hat. Die Glaxo Group ist Europas größter Hersteller von Massenfermentprodukten einschließlich. Penicillin, Streptomycin und Vitamin B 12.

Faire Offerte der Westbank

Die Westbank AG, Hamburg-Altona, fordert alle Aktionäre auf, ihre Wünsche für den Kauf der auf der letzten Hauptversammlung, beschlossenen Verwertungsaktien (1,1 Millionen Mark) bekanntzugeben. Obwohl das Bezugsrecht der Aktionäre ausdrücklich ausgeschlossen worden ist, sollen die Aktionäre die Möglichkeit haben, die Verwertungsaktien zum verbilligten Preis von 360 Mark je Stück zu erwerben. Voraussetzungen sind: Nach dem 1. 5. 1971 dürfen keine alten Westbank-Aktien verkauft worden sein, das Bezugsrecht aus der diesjährigen Kapitalerhöhung (10:1 zu 100 Prozent) muß ausgenutzt werden, die Verwertungsaktien werden mit einer halbjährigen Sperre belegt.

HEW-Dividende wird gekürzt

Für das Geschäftsjahr 1971 hat der Vorstand der Hamburgische Electricitäts-Werke AG, Hamburg, eine Kürzung der bisherigen Ausschüttung (13 Prozent Dividende plus 2 Prozent Bonus) angekündigt. In Börsenkreisen geht man davon aus, daß der Bonus gestrichen werden soll. Einige Kreditinstitute haben ihre bisher gute Meinung gegenüber diesem Papier revidiert und raten zum Verkauf der HEW-Aktien.

Beteiligungen ab 20 000 Mark