Die Zwischenfälle bei der Rede des Bundeslandwirtschaftsministers Josef Ertl vor Bauern in Kiel haben die Frage nach dem Platz der Landwirtschaft innerhalb der Volkswirtschaft erneut aktualisiert. Gemessen an der Gesamtwirtschaft wird sie immer mehr zu einem „Leichtgewicht“. Ihr Anteil an den Erwerbstätigen ist von 23 Prozent im Jahre 1950 auf heute acht Prozent gesunken, ihr Anteil am volkswirtschaftlichen Gesamteinkommen sogar von elf auf drei Prozent. Auch in der Wertschöpfung, der eigentlichen jährlichen Leistung, blieben die Bauern hinter anderen Branchen zurück. Gemessen an diesen Zahlen war der Lärm von Kiel unverhältnismäßig stark.

Quelle: Agrarbericht 1971