Zum bisher aufwendigsten (445 Millionen Dollar), längsten Flugdauer zwölf Tage, sieben Stunden, zwölf Minuten) und – wie die Techniker der NASA hoffen – wissenschaftlich ertragreichsten Mondflug starteten am Montag die drei Astronauten David Scott (39), James Irwin (41) und Alfred Worden (39) mit Apollo 15 in Kap Kennedy. Die Saturn-V-Rakete hob mit 187tausendstel Sekunden Verspätung ab. Am Freitag sollen Scott und Irwin mit der Fähre „Falke“ westlich des 4000 m hohen Mond-Apennin landen und sich 67 Stunden auf dem Erdtrabanten aufhalten. Dabei werden sie mit dem Mondauto 33 Kilometer zurücklegen, Gesteinsproben sammeln und photographieren. Apollo 15, der 5351. Flugkörper im All, soll planmäßig am 7. August um 21.46 Uhr nördlich von Hawaii wassern.