In dem von der Bundesregierung angekündigten Umweltprogramm sollen Zahlen über die Kosten für den Umweltschutz genannt werden. Danach müßten für die Jahre 1971 bis 1975 etwa 38 Milliarden Mark, aufgewendet werden, wenn der Umweltschutz energisch in Angriff genommen würde. Von diesem Betrag sind 28 Milliarden für Investitionen und 10 Milliarden für Betriebskosten der Einrichtungen anzusetzen, die dem Umweltschutz dienen. Die Aufwendungen steigen von 4,8 Milliarden im ersten Jahr auf knapp elf Milliarden im Jahre 1975. Bund, Länder und Gemeinden hätten hierzu knapp 50 Prozent beizusteuern, die andere Hälfte entfiele auf Betriebe, Die größte Belastung hätte die chemische Industrie mit elf Milliarden zu tragen.