Oktoberrevolutions-Feier: Fröhlich-Reisen, Hannover, Ernst-August-Platz, Telephon 0511-2 17 12, veranstalten gemeinsam mit dem staatlichen sowjetischen Reisebüro Intourist vom 4. bis 9. November eine Sonderflugreise nach Moskau. Die Fünf-Tage-Reise kostet ab Berlin 470 Mark (Flug Berlin-Moskau-Berlin, fünf Tage Vollpension bei Unterbringung in einem Doppelzimmer eines Hotels 1. Klasse mit Bad oder Dusche). Zusätzliche Leistungen: Stadtrundfahrt und zahlreiche Besichtigungen. Anmeldeschluß: 8. Oktober.

Camping-Wagen zu mieten: Die dem „inter-Rent“-System angeschlossenen Autovermietungen in Deutschland (Selbstfahrer Union – SU interRent), Dänemark, Holland, Österreich und der Schweiz bieten einen neuartigen Ferienservice. Ab sofort können in diesen Ländern VW-Campingbusse gemietet werden. Die Mietkosten betragen pro Woche zwischen 565 (in Dänemark) und 875 Mark (in Österreich). Zusätzliche Kilometerkosten werden von den Vermietern nicht erhoben.

Per Flugzeug an den Bodensee: Mit zweimotorigen Flugzeugen vom Typ „Twin Otter“ (18 Passagiere) fliegt die Münchner Fluggesellschaft „Transair“ viermal wöchentlich von München nach Friedrichshafen. Dienstags verkehrt um 7.45 und um 16.45 Uhr eine Maschine von München an den Bodensee, während freitags und sonntags jeweils ein Abflug um 16.45 Uhr angeboten wird. Die Flugdauer beträgt eine dreiviertel Stunde, die Passage kostet 80 Mark für den einfachen Flug und 160 Mark für Hin- und Rückflug. Ab München bestehen Umsteigeverbindungen zu allen deutschen Flughäfen.

Regen auf Wunsch. Auf Sonne folgt Regen. Nachdem verschiedene Urlaubsorte Solar-Komplexe, künstliche Sonnen, als Touristen-Attraktionen eingerichtet haben, gibt es nun auch künstlichen Regen in Deutschland. Damit „das Vergnügen, in einem See während eines warmen Sommerregens zu schwimmen, keine zufallsbedingte Seltenheit mehr ist“ (so der Tölzer Alpamare Pressedienst) „haben phantasiereiche Techniker Petrus abgelöst“. Neuerdings fällt im Bad Tölzer Freizeitzentrum auf Bestellung jodhaltiger Regen ins Hallenbad.