GABRIELE WOHMANN, geboren 1932 in Darmstadt, studierte Literatur, neuere Sprachen und Musikwissenschaft, war kurzfristig als Lehrerin tätig und lebt seit 1957 als freie Schriftstellerin. Sie wird, zu ihrem eigenen Leidwesen, vor allem als konzentrierte und pointensichere Erzählerin gerühmt (die Bände "Ländliches Fest" und "Sonntag bei den Kreisands" enthalten einiges vom Besten, was es an Short Stories in der deutschen Nachkriegsliteratur gibt), ihre Romane ("Jetzt oder nie" und "Ernste Absicht") konnten bisher keine vergleichbare Resonanz finden. Das hier abgedruckte Prosa-Stück wird demnächst in einem Band der Reihe "Bücher der Neunzehn" erscheinen.