Dr. Hans Waschkowski: Prognose von Aktienkursen; Gemeinschaftsproduktion von Fritz Knapp Verlag, Frankfurt, mit Hoppenstedt & Co, Darmstadt. Broschiert, 234 Seiten, 25,– DM.

Beim Studium des Buches wird man an das Bankierwort erinnert: "Die alten Propheten sind tot, die neuen taugen nichts." Aber ist das wirklich so? Der Autor untersucht die realen Möglichkeiten, die sich aus den gebräuchlichen Methoden der Aktienanalyse und -bewertung für eine erfolgreiche Kursprognose ergeben. Dabei zieht Waschkowski den Schluß, daß auf der Basis des gegenwärtigen Wissenstandes relativ sichere Kursprognosen bei vielen nur unter ganz bestimmten, stark einschränkenden Bedingungen gegeben werden können.

Der Autor kommt auch auf ein heikles Problem zu sprechen, das letztlich jeder wissenschaftlich erarbeiteten Kursprognose im Wege stehen wird: "Jedes relativ sichere Verfahren zur Kursprognose hat nur dann einen ausnutzbaren Wert, wenn es nur einem kleinen Kreis von Marktteilnehmern zugänglich ist. Sobald ein solches Verfahren allgemeinangewendet wird, ist eine darauf aufbauende, erfolgreiche Taktik nicht mehr möglich." K. W.

  • für Experten empfehlenswert