Der Kölner Kunstmarkt (5. bis 10. Oktober) hat sich in Deutschland als die wichtigste Verkaufsmesse für gegenwärtige Kunst durchgesetzt. Die große Schau in der Kunsthalle wird durch eine Produzentenmesse und eine Kunst- und Informationsmesse ergänzt.

Wir fragten einige der wichtigen Galeristen nach ihren Preisen, welche Künstler sie ausstellen, wer ihr Favorit unter den Künstlern ist und welcher ihrer Künstler in den letzten zwölf Monaten die höchste Preissteigerung erzielte.

Galerie Rolf Ricke, Köln.

Ausgestellte Künstler: Griffa, Rosenquist, Serra, Sonnier und andere.

Empfehlung für den Sammler: Quer durchs Programm kaufen.

Teuerstes Angebot: Ein Rosenquist. Preise: Von 1200 bis 30 000 Mark.

Höchste Preissteigerung: Sonnier und Serra mit etwa 30 Prozent.