Seit dem 20. Oktober bietet die Deutsche Bundesbank eine 330-Millionen-Mark-Anleihe zum Nominalzinssatz von 7 3/4 Prozent an. Der Ausgabekurs wurde auf 98 3/4 Prozent festgesetzt. Die Emission hat eine Laufzeit von 11 Jahren und wird am 1. 11. 1982 zum Nennwert zurückgezahlt. Die Rendite beträgt 7,92 Prozent. Die Anleihe ist im Zusammenhang mit dem 624-Mark-Gesetz und dem Sparprämiengesetz verwendbar.

Mit der Bahnanleihe, die schon vor dem offiziellen Zeichnungstermin als verkauft galt, ist auch bei den Inlandsanleihen der Übergang vom Achtprozenter auf den 7 3/4prozentigen Typ vollzogen worden. Er stellt aber nur einen Übergang dar. Wahrscheinlich wird der Nominalzinssatz für Inlandsanleihen bereits in den nächsten Wochen auf 7 1/2 Prozent sinken.