Um den Bundeshaushalt für das Jahr 1972 gab es heftige Kontroversen und verschiedene Ansichten. Das begann bereits bei der Frage, um wieviel Prozent nun eigentlich der Etat gegenüber dem Vorjahr erhöht worden sei. Bundeswirtschafts- und -finanzminister Karl Schiller errechnete eine Steigerungsrate von 8,5 Prozent. Kritiker allerdings werfen ihm vor, diese Zahl "frisiert" zu haben. Sie kommen auf einen Steigerungssatz von zwölf Prozent. Der größte Posten auch im neuen Haushalt bleiben die Ausgaben für Verteidigung.

Quelle: Finanzplan des Bundes