Von Wolfram Siebeck

Liebe Julia, wir sind gut hier in St. Moritz angekommen. Das Wetter ist herrlich. Könntest Du mir einen Gefallen tun und in unsere Wohnung gehen, Michael hat seinen elektr. Rasierapparat vergessen. Den Schlüssel haben Lehmanns, die Nachbarn links. Er liegt entweder im Badezimmer über dem Waschbecken oder irgendwo im Schlafzimmer. Schicke ihn an das Hotel Edelweiß.

Herzl. Deine Renate.

Liebe Julia, vielen Dank für Deinen Brief. Du hättest Lehmanns doch einfach meine Karte zeigen können, dann hätten sie Dir glauben müssen! Sei so lieb und geh noch mal hin! Gleichzeitig schreibe ich ihnen, daß Du kommst. Michael läßt sich beim Frisör rasieren. Unglaublich, was die hier dafür nehmen!

Deine Renate.

Liebe Julia, es tut mir leid, daß Du die Grippe hast, aber könntest Du nicht die Ursula zu Lehr manns schicken? Sie ist doch schon groß, und sage ihr, ich bringe ihr auch was mit. Michael braucht den Rasierapp. dringend! Wenn es geht, noch vor Sonntag, da sind hier die Frisöre geschl. und eine Party im Grand-H.! Schicke den Apparat bitte ans Hotel Bellevue. Wir sind umgezogen, im Edelweiß hatten sie nicht einmal eine Bar!

Herzl. Renate.