„Verlustzuweisung“ bei Aktiendepots

Wer seine Aktien bei einer eigens dafür gegründeten Kommanditgesellschaft ins Betriebsvermögen einbringt, kann dadurch die Aktienverluste von seinem steuerpflichtigen Einkommen absetzen – während er sonst nur Spekulationsverluste gegen Spekulationsgewinne innerhalb der Sechsmonatsfrist aufrechnen kann. Die Gewinne sind für die KG nach der Sechsmonatsfrist steuerfrei, wenn die KG unter Auflösung der stillen Reserven in eine Aktiengesellschaft umgewandelt wird. Voraussetzung für diese Methode ist allerdings die-Gesellschafter-Identität (die Kommanditisten müssen schon am Anfang feststehen und das Spiel bis zu Ende gemeinsam machen) und eine Aktienbeteiligung, bei der keine Schachtel zusammenkommt. Deshalb lohnt sich der Steuer-Trick nur, wenn sich mehr als vier Anleger zusammenschließen und genügend Wertpapiere haben.

Steuerfalle Schweiz

Für den deutschen Fiskus haben sich die Grenzen in die Schweiz geöffnet. Vor einigen Tagen wurde ein neues deutsch-eidgenössisches Doppelbesteuerungsabkommen unterzeichnet, das deutschen Steuerpflichtigen die bisherigen Steuervorteile entzieht, die sich aus einer Verlagerung des Wohnsitzes in die Schweiz in der Vergangenheit ergaben. Wer heute seinen Wohnsitz verlegt – falls er die Genehmigung dazu erhält – oder Zinsen, Lizenzgebühren und Veräußerungsgewinne in die Schweiz verlagert, unterliegt trotzdem für weitere sechs Jahre der deutschen Steuerpflicht. Einziger Trost: Die in der Schweiz anfallenden Steuern werden angerechnet.

Commerzbank finanziert den Bau

Die Commerzbank bietet ab sofort in Zusammenarbeit mit der Rheinischen Hypothekenbank, der Westdeutschen Bodenkreditbank und der Bausparkasse Wüstenrot eine neue Finanzierung aus einer Hand an. Für den Bauherrn hat die komplette Fremdfinanzierung erhebliche Vorteile: Das Gesamtdarlehen umfaßt in der Regel 70 Prozent (der Gesamtkosten), in Ausnahmefällen bis 90 Prozent. Einziger Gesprächs- und Verhandlungspartner ist die Commerzbank. Bei einer Laufzeit von maximal 32 Jahren entsteht je 10 000 Mark Gesamtdarlehen eine gleichbleibende monatliche Ratenbelastung von zur Zeit rund 78 Mark (ohne Berücksichtigung der Sparprämien- oder Steuerbegünstigung). Der Auszahlungskurs beträgt zur Zeit 96 Prozent. Der Darlehensnehmer kann eine schnellere und vorzeitige Tilgung vornehmen, die Commerzbank hat keine Kündigungsmöglichkeit.