Wenn die großen Herren, die bisher in Feindschaft lebten, sich zusammen an einen Tisch setzen, dann läuft es den Kleinen kalt den Rücken herunter. Das ist in Ostasien so und auch im Nahen Osten. Ohne Zweifel war für Sadat das Rendezvous Nixons mit Breschnjew der letzte Anstoß zur Erkenntnis, daß die Sowjets ihre eigenen Ziele verfolgen und nicht nur darüber nachdenken, wie sie den Arabern gegen die Israelis helfen können.

Plötzlich ist den Ägyptern klargeworden, daß Moskau mehr dafür tat, einen neuen Krieg zu verhindern, als ihn vorzubereiten. Im Handumdrehen waren dann die rund 14 bis 16 Milliarden Mark Militär- und Wirtschaftshilfe, die die Sowjets zwischen 1955 und 1971 nach Ägypten hineingepumpt hatten, vergessen.

Damals, 1955, als der amerikanische Außenminister Foster Dulles sich weigerte, den Assuan-Damm zu finanzieren, ergriffen die Russen die Gelegenheit, sich beliebt zu machen. Sie bauten den Ägyptern den Damm, rüsteten deren Wehrmacht gleich zweimal nacheinander auf und richteten sich selbst häuslich am Suezkanal ein. Als alles wohl gelungen schien, hielt Sadat am letzten Dienstag eine Rede, mit der er die Mission der sowjetischen Berater und militärischen Experten für beendet erklärte. Fünf Tage später, am Wochenende, waren bereits 4000 Sowjets mit ihren Familienangehörigen abtransportiert, und es heißt, daß weitere 12 000 folgen werden. Nur 2000 hochspezialisierte Techniker sollen angeblich bleiben, und zwar unter ägyptischem Kommando.

Beide Seiten sind bemüht, den Vorgang herunterzuspielen, und beteuern, daß die sowjetischägyptische Freundschaft nun erst recht unverbrüchlich sei. Aber auf die Dauer werden sich wohl weder der Zorn der Russen und dessen Folgen verheimlichen lassen, noch dürfte es Sadat gelingen, seine Stellung dauerhaft zu festigen. Vorübergehend scheint seine Popularität im eigenen Lande zwar gestiegen – aber wie lange wird die Befriedigung der Armee darüber, daß sie nun wieder ohne Aufsicht ist, anhalten? Es wird nicht lange dauern, da werden ihm seine Militärs vorwerfen, daß er die einzigen, die Waffen zu liefern imstande gewesen wären, aus dem Lande gejagt hat. Dff.