Schiller: Sie wollen mich also nicht haben...

Köppler: Aber lieber Herr Schiller, wer sagt denn sowas?

Schiller: Sowas spürt man. Vor vier Wochen boten Sie mir noch...

Köppler: Vor vier Wochen, vor vier Wochen, das ist lange her. Sehen Sie nicht unsere Schwierigkeiten?

Schiller: Im Moment sehe ich nur meine Schwierigkeiten.

Köppler: Das ist es ja eben. Aber wir müssen an Narjes denken, und an Stoltenberg und an Kohl und an...

Schiller: Strauß ist sehr dafür! Köppler: Der hat gut reden. Sie sind uns immer sehr willkommen, aber nicht gerade jetzt... können Sie nicht bis zum Oktober warten?