Auskünfte über Urlaub in Deutschland vermittelt insbesondere der Deutsche Fremdenverkehrsverband e. V. (DFV). Der DFV, 6 Frankfurt 1, Untermainanlage 6, Telephon (06 11) 23 63 51, ist die Dachorganisation für 17 regionale Fremdenverkehrsverbände und 18 Verkehrsämter in Großstädten. Unter anderem sind diesem Dachverband auch Auto- und Campingklubs angeschlossen.

Beim DFV erhält man kostenlos ausführliches Informations- und Adressenmaterial für die verschiedenen deutschen Urlaubsgebiete sowie die Anschriften der regionalen Fremdenverkehrsverbände. (Siehe auch ZEIT Nr. 9 vom 3. März 1971.)

Der Katalog "Urlaub in Deutschland 1972" informiert beispielsweise über Familien- und Gesundheitsferien, Hobbyangebote und Städtereisen. (Soweit Urlaubsorte auch von Reiseveranstaltern angeboten werden, nennt der Katalog die Namen der jeweiligen Unternehmen.)

Beispiele: Sieben Tage Winterberg im Sauerland, Hauptsaison, kosten ohne Anreise in der mittleren Zimmerkategorie mit Vollpension 126 Mark. Kinder bis sechs Jahre zahlen 50 Prozent. Weitere Vergünstigungen, wie ermäßigtes Kurmittelabonnement, sind im Pauschalpreis eingeschlossen. Sieben-Tage-Aufenthalt in Kiefersfelden/Oberbayern (mit Frühstück) kann man ab 84 Mark buchen, inklusive Kurkarte für verschiedene Vergünstigungen. In Bad Lauterberg im Harz kosten sieben Tage in der gleichen Kategorie ab 68,60 Mark.

Der Katalog "Familienferien 1972", der von Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit in Zusammenarbeit mit dem DFV herausgegeben wurdeenthält Hinweise auf Familierferienstätten in den Urlaubsgebieten der Bundesrepublik.

Die Broschüre "Urlaub auf dem Bauernhof (Herausgeber Agrartour, Frankfurt) kann man ebenfalls kostenlos beim DFV anfordern. Eine Hilfe für Hobby-Urlauber ist das vom DFV herausgegebene "Sportouring Freizeit-Kursbuch 72/73", Sport und Freizeit Verlag, Frankfurt, 14 Mark (siehe ZEIT Nr. 30 vom 28. Juli 1972). Außerdem verschickt der DFV auf Anfrage – Stichwort Ferienstraßen – spezielle Touren-Vorschläge an Autofahrer. J. E.

Auto-Atlanten: Continental-Atlas "Deutschland und Europa", mit Stadtplänen und Hotelangaben, 611 Seiten, 24,80 Mark; IRO Autoatlas "Deutschland – Europa", mit Stadtplänen und Ortsbeschreibungen, 270 Seiten, 25 Mark; Readers Digest, ADAC Autoreisebuch-Atlas "Von den Alpen bis zur Nordsee", Stadtpläne und Wetterkarten, Begleittext am Rand, Anhang: Rechts und links der Straße, Abbildungen, 440 Seiten, 42,50 Mark; Der Große Shell-Atlas "Deutschland und Europa", Stadtpläne mit Stadtbeschreibungen und Sehenswürdigkeiten, Hotelnachweis und sonstige Informationen, 537 Seiten, 24,80 Mark; Shell-Atlas "Deutschland", Stadtpläne mit Ortsbeschreibungen, Campingplätze und Hotels, 13,80 Mark.