Von Marianne Kesting

Mit zwanzig Jahren publizierte Samuel Beckett zur Interpretation von „Finnegans Wake“ einen Aufsatz „Dante ... Bruno. Vico ... Joyce“. Er enthält in nuce seine eigene dichterisch-philosophische Konzeption. Nach Vicos für seine Zeit unerhört kühner Auffassung ist „diese historische Welt ganz gewiß von den Menschen gemacht worden: und darum können (denn sie müssen) in den Modifikationen unseres eigenen menschlichen Geistes ihre Prinzipien aufgefunden werden“. Oder wie Beckett es ausdrückt: „Die Individualität ist die Konkretisierung der Universalität.“

Sein Murphy im gleichnamigen Roman bindet sich an seinen Schaukelstuhl fest, weil er, seinen eigenen Geist erforschend, auf die historische Welt verzichten kann: „Nichts war je im äußeren Universum ... was nicht... in seinem inneren Universum bereits vorhanden war.“ Beide Universa aber haben den Charakter des Danteschen Fegefeuers: „Es ist ein dauernder fegefeuerartiger Prozeß im Gange, insofern als der Circulus vitiosus der Menschheit sich vollendet... Kein Widerstand, also kein Ausbruch, und nur in der Hölle und im Paradies gibt es keine Ausbrüche, kann es keine geben, braucht es keine zu geben. Auf dieser Erde, die das Fegefeuer ist.

Wenn man sich diese Gleichung „Historische Welt gleich Welt des Kopfes gleich Fegefeuer“ vor Augen führt, hat man die Determinanten vonBecketts eigener Konzeption, wie sie erstmals in den Visionen des sterbenden Malone, dann im „Namenlosen“ ganz ausgeformt worden sind. Dieser Namenlose ist nur ein Kopf, „eine große sprechende Kugel“; er sitzt zugleich im „Innern seines fernen Schädels“ und projiziert von dort die Visionen der Welt, die zugleich nach den Prinzipien seines Kopfes gebaut ist. Von hier aus interpretiert sich auch die von Hugh Kenner „schädelartig“ genannte Szenerie des „Endspiels“, in welcher der gelähmte Dichter Harn sitzt und versucht, mit Hilfe seines Dieners CIov durch die hochgelegenen Fensterhöhlen nach „draußen“ zu blicken. Aber „draußen“ ist nichts, das nicht schon im Innern der Schädelszenerie zu finden wäre: endloses Endspiel des Fegefeuers, aus dem es kein Entrinnen gibt, denn es ist, durch das Fehlen metaphysischer Hoffnung, permanenter Zustand geworden.