Als ich den Kollegen von der anderen Seite besuchte, schien er gerade an einem. „J. M-M“ zu schreiben.

„Lieber Müller-Marein, störe ich?“

„Ja, kommen Sie herein. Wie gehts Ihnen?“

„Gut. Und schlecht. Mein Führerschein ist weg.“

„Das kenne ich.“

„Das weiß ich.“

„Wann kriegen Sie ihn wieder?“, fragte MM.