Das Werbejahr 1972 brachte für die wichtigsten Werbemedien unterschiedliche Ergebnisse: Für die Verleger von Zeitungen war es ein Boomjahr, für die Fachzeitschriftenverleger ein Flautenjahr. Mit einem Umsatzzuwachs von 245,3 Millionen Mark hatten die Zeitungen absolut und relativ die höchste Steigerungsrate zu verzeichnen. Offensichtlich profitierten die Zeitungen von der Parteienwerbung zum Bundestagswahlkampf. Doch auch ohne den Zuwachs aus der Parteienschlacht schnitten die Zeitungen besser ab als im Vorjahr – der Anteil der Parteienwerbung am gesamten Anzeigenaufkommen erreichte knapp sechs Prozent.

Quelle: Schmidt & Pohlmann, Gesellschaft für Werbestatistik