Gute Möglichkeiten haben in Dänemark Kanufahrer. So kann man beispielsweise auf den Silkeborg-Seen, die von der Gudenå durchflössen werden, abwechslungsreiche Touren unternehmen. Der Fluß ist von Tørring bis Randers (etwa 160 Kilometer) für Kanus befahrbar. Kanuvermieter für längere Touren: Sejs Bootsvermietung, Sejs, Telephon (0 04 56) 84 62 40; Silkeborg Kanufahrt, Sejs, Remstrupvej 4, Telephon (0 04 56) 82 35 43; Silkeborg Kanuwerft, Sejs, Åhavealle 7, Telephon (0 04 56) 82 30 42.

In Seeland, dem "grünen Herz Dänemarks", gibt es eine besonders schöne Kanutour. Sie führt über den Suså hinaus auf die Tystrup-Bavelse-Seen. Kanus verleiht der Verkehrsverein Nästved, Telephon (0 04 53) 72 40 44.

In Holland gibt es über hundert Seen, die sämtlich durch Flüsse und Kanäle miteinander verbunden sind. Zu den schönsten Wassersportgebieten der Niederlande gehören die Seen von Friesland, Groningen und Drenthe; aber auch das Wattenmeer und der Ijsselsee (Seesegeln), die Seen um Utrecht und die Meeresarme im Südwesten des Landes sind reizvolle Fahrgebiete. Nicht zu vergessen die großen Ströme – Rhein, Maas, Waal, Lek, Ijssel. Tausende von Booten und Yachten in allen Größen werden vermietet. Ein besonders populäres Segelboot ist die 16-Quadratmeter-BM, die zwei Schlafplätze bietet. Man kann das Boot schon für 140 hfl pro Woche mieten. Kleine Yachten mit einer Kajüte für zwei bis sechs Personen kosten 250 bis 650 hfl pro Woche. Für große Segelyachten mit Schiffer (Platz für vier bis dreißig Personen) zahlt man mindestens 800 hfl. Auskünfte: Niederländische Fremdenverkehrszentrale, 5 Köln, Schildergasse 84, Telephon (02 21) 21 51 01. Dort erhält man auch die Broschüre "Holland, Wassersportparadies Europas" (eine Mark) mit zahlreichen Adressen von Bootsvermietern und nützlichen Hinweisen.

Eine Attraktion in Friesland: die schwimmende Segelschule "Elan". Während der Fahrt durch die Seen von Friesland absolviert man einen Segelkursus. Übernachtung und Mahlzeiten auf dem Hotel-Tjalk "Elan", das im Kielwasser der Lehrflotte mitfährt. Kursusgeld pro Woche 250 hfl einschließlich Vollpension, Logis in Zwei- oder Vier-Personen-Kajüten. Anmeldung: C. M.Melis, Wassersportzentrum "Elan", Terhorne, Telephon (00 31 56 68) 2 80.

Eine ähnliche Möglichkeit gibt es in der Klipper Segelschule Leeuwarden, Eigentümer J. Koopmans, Leeuwarden, Njlansdyk 159 d, Telephon (00 31 51 00) 2 71 50. Dort dient ein Zwei-Mast-Klipper als Mutterschiff für die Schulboote während der achttägigen Segelfahrt.

Wer einmal selbst Hochseefischer auf der Nordsee spielen will, kann für einen Tag oder länger auf dem Motorschiff "Zeester" anheuern. Fünf erfahrene Berufsfischer und ein elektronisches Fisch-Ortungsgerät sorgen dafür, daß Sie nicht ohne Beute nach Hause kommen. Anmeldung: Holland Sea Fishing Tours N. V., Rotterdam, St. Jobsweg 58, Telephon (00 31 10) 25 99 35.

In Finnland kann man an organisierten Kanufahrten im Seengebiet von Mittel- und Ostfinnland und Lappland teilnehmen. Auf den Saimaa-Seen wurden 1971 Routen von über 2000 Kilometer Länge markiert. Die durchschnittliche Tagesstrecke beträgt 20 bis 30 Kilometer. Übernachtung auf unbewohnten Inseln und Uferstreifen, Campingplätzen oder in Feriendörfern. Teilnahmegebühr für die sieben- bis neuntägigen Fahrten 70 bis 90 Fmk. Miete für ein Zweierkanu pro Woche 80 Fmk. Es stehen auch Segel- und Motorboote zur Verfügung. Information und Anmeldung: Saiman Matkeliu ry, 57130 Savonlinna 13, Rantakatu 2, Telephon 211 20 (über Fernamt).