Verwirrte CSU

Die CSU, die noch vor kurzem im Bundestag dagegen wetterte, daß die Bundesregierung die DDR-Terminologie „Grundlagenvertrag“ übernommen und die Bezeichnung „Grundvertrag“ aufgegeben habe, ist offenbar mit sich selbst uneins. Eine Presseerklärung des CSU-Abgeordneten Max Kunz, die von der CSU-Landesgruppe Bonn am Montag dieser Woche verbreitet wurde, beginnt mit den Worten: „Mit dem Inkrafttreten des Grundlagenvertrages...“

Schätze der DDR

Die Museen der DDR, so wird aus Ostberlin bekannt, sollen ihre Magazine nach Bildern, Skulpturen und Handschriften durchforsten, die sich im Westen gegen harte Devisen verkaufen lassen. Für den Verkauf werden eine Genfer und eine New Yorker Kunsthandlung eingeschaltet, die die Kunstwerke möglichst an private Sammler – und tunlichst nicht an Westdeutsche – absetzen sollen. Für ergiebige Entdeckungen in ihren Kellern sollen die Museumsleiter Prämien bekommen. Die DDR hofft auf Deviseneinnahmen von mehreren hundert Millionen Mark. Ein Teil der Erlöse soll auch dem Ankauf von Kunstwerken dienen, damit die Aktion als normale Aussortierung und Ergänzung der Bestände dargestellt werden kann, wie sie bei allen Museen üblich ist. Der weitaus größte Teil der Deviseneinnahmen ist jedoch für die Einrichtung von DDR-Botschaften im westlichen Ausland gedacht, wie sie nach der Anerkennungswelle nötig geworden ist. Im Bundesinnenministerium wird jetzt überlegt, ob und wie die von der DDR abgestoßenen Kunstschätze den deutschen Museen – im Westen – erhalten bleiben können.

Tödliche Apartheid

„Apartheid um jeden Preis“ – diesen Wahlspruch Südafrikas hat ein weißer Bürger mit dem Leben bezahlt. Der junge Mann hatte sich mit einem Brotmesser versehentlich einen lebensgefährlichen Stich beigebracht. Die weißen Fahrer der herbeigerufenen Ambulanz wollten ihn freilich nicht mitnehmen: Sie transportierten schon zwei kranke Mischlinge. Ein Nachbar brachte den Verunglückten dann – zu spät – ins Krankenhaus. Der zuständige Beamte wies jede Kritik an den Fahrern des Rettungswagens zurück: „Sie haben durchaus korrekt gehandelt. Es ist nicht üblich, Weiße und Schwarze zusammen zu befördern.“

Geheimnisvoller Barzel