Geehrte Moskitos

Jahrelang galten die Malaria übertragenden Moskitos in Afrika als Feind Nummer eins. Nun sind sie in Sierra Leone zu unerwarteten Ehren gekommen. In Freetown, der Hauptstadt des Landes, wurde das Insekt mit lobenden Worten bedacht, weil es dem weißen Mann das Grab bereitet und verhindert hätte, daß Europäer sich in Sierra Leone niedergelassen und somit dort ein zweites Rhodesien geschaffen hätten. Es wurde sogar ein Moskito-Orden geschaffen, der für besondere militärische und zivile Dienste verliehen werden soll.

Wettlauf in Afrika

Der amerikanische Geheimdienst CIA meldet, daß Russen und Chinesen im Wettlauf um Einflußnahme heimlich ihre Hilfe für afrikanische Staaten verstärken. (Washington gibt lediglich Äthiopien und Tunesien Hilfe.) Anscheinend bereitet sich China vor, Tansania bis Ende des Jahres zwanzig Mig 19 und Mig 17 zu liefern. Im vergangenen Jahr, als die Beziehungen zwischen Moskau und Khartum einen Tiefpunkt erreichten, hatten sie bereits dem Sudan sechs Mig 19 geliefert. Offensichtlich wollen sie auch die Rolle der Sowjets bei der Küstenverteidigung Guineas übernehmen. In den vergangenen beiden Monaten exportierten sie vier schnelle Kanonenboote der Shanghai-Klasse. Im benachbarten Portugiesisch-Guinea dagegen versorgten die Russen die Guerillatruppe mit 5000 Tonnen Waffen und Munition. Im April lieferten die Russen 25 T-54- und T-55-Panzer an Somalia; es mehren sich die Anzeichen, daß auch Uganda sowjetische Waffen bekommt. Gemeinsam bestreiten Moskau und Peking die Aufrüstung in Dahomey: Russen schulen die Angehörigen der Luftwaffe, Chinesen die Küstenwacht.

Watergate-Hausse

So langsam die Aufklärung des Watergate-Skandals vonstatten geht, so schnell ist die kommerzielle Nutzung dieser Affäre gelungen: Es gibt Leibchen und Hemden mit der Aufschrift „Watergate“, Zielscheiben mit den Gesichtern der Angeklagten, Watergate-Spiele und Schallplatten mit Reden und Songs; ein Hit ist der „Watergate-Bug“ im Rock-Stil. Auch eine Kirche hat die Konjunktur genützt: Mit einem großem Plakat lädt sie alle, die Watergate-müde sind, zum Eintritt ein.

Schlaf-Streik