Das ist für mich furchtbar schwierig, einen genauen Zeitplan für diesen Tag zustande zu bringen, da ich an diesem Tag sehr viele Termine umdisponieren mußte, da sich alles überstürzte.

Nach der Fraktionssitzung, die wohl um 9.15 Uhr bei uns begann, begann um 10 Uhr die Plenarsitzung. Nach meiner Erinnerung muß sie bis gegen 12.30 Uhr oder etwas länger gedauert haben. Wir hatten dann unmittelbar nach dieser Fraktionssitzung, nein, nach der Plenarsitzung, eine Fraktionssitzung. Ich habe von Anfang bis Ende an dieser Fraktionssitzung teilgenommen.

Aus dieser Fraktionssitzung bin ich mit dem Kollegen Wehner und mit Jansen unmittelbar in ein Koalitionsgespräch gegangen im Büro Wehner. Dort saßen schon die Kollegen Mischnick und Mertes und warteten auf uns. Ich bin dann während der ganzen Zeit des Koalitionsgesprächs dort anwesend gewesen.

Anschließend muß nach meiner Erinnerung – das müßte gecheckt werden – ein interfraktionelles Gespräch unter Vorsitz des Bundestagspräsidenten stattgefunden haben.

Nach diesem Gespräch hat eine Vorsitzendenbesprechung der SPD in Z 02 stattgefunden. Ich bin dann von dieser Vorsitzendenbesprechung unmittelbar in die Fraktionsvorstandssitzung um 16.30 Uhr gegangen. Die hat gedauert, bis um 17.00 Uhr die Fraktionssitzung begann. Ich bin aus der Fraktionssitzung in ein erneutes interfraktionelles Gespräch zu Herrn Hassel – das muß so 17.45 Uhr gewesen sein –, bin von da dann wieder zu Herrn Wehner, bin dann ins Parlament gegangen und anschließend, als das Parlament zu Ende war, ins Bundeskanzleramt und habe an einer Kabinettsitzung teilgenommen, die bis 22.30 Uhr dauerte, und bin von meinem Mitarbeiter abgeholt und nach Hause gefahren worden.

Ich habe mein Zimmer am 27. nicht betreten.