Während sich bei allen überregionalen Tageszeitungen die politisch bewegten Zeiten in einer positiven Auflagenentwicklung niedergeschlagen haben, fiel bei den Wochenzeitungen die Entwicklung unterschiedlich aus. Neben starken Gewinnen im Verkauf mußten einige Zeitungen auch ganz erhebliche Einbußen hinnehmen. Betroffen waren vor allem die beiden Sonntagszeitungen "Welt am Sonntag" und "Bild am Sonntag" aus dem Hause Axel Springer. Trösten kann sich der Wahlberliner Springer allerdings mit den Verkaufsergebnissen der Bild-Zeitung. Sie ist weiterhin mit Abstand Deutschlands größte Tageszeitung (verkaufte Auflage 3,51 Millionen).

Quelle: Text intern