Im vergangenen Jahr tranken die Deutschen erstmals mehr Bier als Kaffee. Noch vor acht Jahren führte der Türkentrank mit einem beruhigenden Vorsprung vor dem Gerstensaft: 1965 lag der Anteil des Kaffees am gesamten Getränkeverbrauch bei 26,5 Prozent, während Bier nur 25,4 Prozent ausmachte. Im vergangenen Jahr lag Bier mit einem Anteil von 26,8 Prozent 0,1 Prozent vor Kaffee. So eindrucksvoll die Entwicklung über acht Jahre ist, die Getränkeindustrie ist mit 1972 nicht sonderlich zufrieden. In der Tat haben sich bei vielen Getränken die Zuwachsraten erheblich vermindert. So wuchs der Bierverbrauch gegenüber 1971 nur um knapp ein Prozent.

Quelle: Ifo-Institut