Von Wolfram Siebeck

Der Mann keuchte vor Anstrengung, als er den Korb mit den Holzscheiten in die Küche stellte.

„Nanu, willst du jetzt den Kamin anmachen?“ fragte die Frau, die gerade Wasser ins Spülbecken laufen ließ.

„Hast du nicht gelesen, was das Heizöl inzwischen kostet?“ fragte der Mann überflüssigerweise; denn er wußte, daß die Frau keine Zeitungen las. Sie schrieb Gedichte und malte Landschaften.

Der Mann machte einen raschen Schritt zum Spülbecken und drehte den Wasserhahn zu. „Heißes Wasser“, sagte er vorwurfsvoll, „verbraucht Öl!“

Die Frau, die den Korb interessiert angesehen hatte, blickte nun den Mann an, ohne ihren Ausdruck zu verändern. „Zum Abspülen brauche ich aber heißes Wasser!“

„Wir müssen sparen!“ entgegnete der Mann vage. „Ich mache jetzt Feuer. Dann können wir die Heizung kleiner stellen.“