Für dieses Jahr rechnen die westlichen Industrieländer mit dem höchsten realen Wachstum seit rund 20 Jahren. Die Trendumkehr sagen die Statistiker ebenfalls voraus: Schon 1974 wird mit einem weltweiten Abbremsen der Konjunktur gerechnet. Die stärksten Rückschläge werden für die USA, England und die Bundesrepublik vorausgesagt. Die Japaner können indes unbesorgt in die Zukunft blicken, auch bei vermindertem wirtschaftlichen Wachstum werden sie mit rund zehn Prozent die Weltrangliste anführen. Freilich, ob die Schätzungen erreicht werden, ist fraglich geworden. Wirtschaftsexperten fordern eine revidierte Prognose, bei der die Auswirkungen der Energiekrise berücksichtigt werden. Sie gehen davon aus, daß der Energiemangel die Wachstumsraten vermindern wird.

Quelle: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung