Die Klagen der Landwirte werden immer unglaubwürdiger. Nach dem Agrarbericht des Bundesernährungsministeriums hat sich das Betriebseinkommen der hauptberuflichen Landwirte in den letzten Jahren stetig verbessert. Die durchschnittliche Steigerung lag für 7106 Betriebe, die statistisch erfaßt wurden, bei 57 Prozent für die Zweijahresperiode 1970/71 bis 1972/73. Je Arbeitskraft stiegen in dieser Zeit die Einkommen von 13 046 auf 20 504 Mark. Der Aufwärtstrend soll auch im laufenden Wirtschaftsjahr anhalten. Freilich, diese positiven Zahlen dürfen nicht darüber wegtäuschen, daß es auch noch Betriebe gibt, die im Jahr nur rund 2000 Mark pro Arbeitskraft erwirtschaften. Der Agrarbericht stellt allerdings fest, daß „Können und Initiative“ des Landwirts ausschlaggebend seien für Erfolg und Mißerfolg.