Goldpreis 200 Dollar?

Der Weg zu einem Goldpreis von 200 Dollar je Unze sei nicht mehr weit, erklärte das Vorstandsmitglied der Degussa, Dr. Gert Becker. Dann aber müsse, so meint Becker, mit einem schärferen Rückgang gerechnet werden. Der exorbitant gestiegene Goldpreis wirke in der Schmuckwarenbranche bereits abschreckend.

Nummernkonten auch bei uns

Mit einer neuen Masche wirbt die Pfalz-Kredit-Bank in Kaiserslautern um Einlagen. Sie bietet sogenannte Nummernkonten an, die vor unerwünschten Einblicken in die Privatkonten ihrer Inhaber schützen sollen. „Nur drei Prokuristen meiner Bank sind die Konteninhaber namentlich bekannt“, versichert Bankchef Fritz H. Haase.

Besser Renten als Festgeld

Wer Geld für ein Jahr anzulegen hat, steht sich meist besser, wenn er Kurzläufer des Rentenmarktes kauft, als Termingeld für 12 Monate festzulegen. Die Kreditinstitute sind in der Verzinsung von Termineinlagen sehr vorsichtig geworden. Für Ein-Jahres-Geld gehen sie nur noch in Ausnahmefällen über einen Zinssatz von 10,5 Prozent hinaus. Meist wird weniger gezahlt. Als Ersatz bieten sich zum Beispiel die sechsprozentigen Kassenobligationen der Landwirtschaftlichen Rentenbank von 1972 an, die am 2. Mai 1975 getilgt werden. Bei einem Kurs von 95,75 Prozent errechnet sich eine Rendite von 10,46 Prozent, davon etwa 4,19 Prozent steuerfreier Kursgewinn p. a. Wereine 60prozentige Steuerbelastung hat, kommt hier auf eine Rendite nach Steuern von 6,70 Prozent.

Börse für Auslandsimmobilien