Dabei bleibt es nicht", meinte mein Finanzexperte Conny Tropf, den ich sorgenvoll um Rat gebeten hatte.

"Noch ein Fall Herstatt?" fragte ich ziemlich nervös.

"Herstatt und sein Dany Dackel wären dagegen kleine Fische. Diesmal geht es um einen ganzen Staat!"

"Eine Staatspleite? Wo denn? Italien?" rief ich entsetzt.

"Ja. Italien steht vor dem Bankrott.. Wahrscheinlich muß es bald Konkurs anmelden und die Weltbank einen Konkursverwalter einsetzen."

"Wie würde sich denn das alles abspielen?" fragte ich.

"Etwa so: Eines Morgens erklärt sich Italien endgültig für insolvent, schließt seine Grenzen, und die gerade amtierende Regierung zieht sich in die Katakomben zurück, um dort dem Ansturm der Gläubiger zu trotzen."