Arturo Mor Roig, argentinischer Innenminister in der Militärregierung Lanusse, ist von unbekannten Tätern ermordet worden. Er ist das bislang prominenteste Opfer einer Terrorwelle, die seit dem Tode Juan Pérons das Land erschüttert.

Earl Warren, ehemaliger Vorsitzender des obersten amerikanischen Bundesgerichts, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Der 1968 in den Ruhestand getretene Richter galt als einer der größten amerikanischen Juristen, der als Richter mehr für die Rassen- und Sozialgesetzgebung veranlaßt hat als der Gesetzgeber.

Lily Abegg, seit 1936 Ostasien-Korrespondentin der Frankfurter Zeitung und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, ist im Alter von 76 Jahren gestorben.

Tschou En-lai, chinesischer Ministerpräsident, soll einen schweren Herzanfall gehabt haben. Der älteste Kampfgefährte Maos ist seit Wochen nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen worden; Gerüchte besagen, daß er aus Gesundheitsgründen einen Teil seiner Amtspflichten abgegeben habe.

Dame Sybil Mary Hathaway, die letzte Feudalherrscherin Europas, ist im Alter von 90 gestorben. Seit 1927 hatte sie die mit der britischen Krone verbundene Kanalinsel Sark nach Vorrechten "regiert", die im Jahre 1563 vertraglich ausgehandelt worden waren. Die 582 Untertanen wünschen keine Änderung ihres Rechtsstatus.