Prinz Juan Carlos, designierter Nachfolger Francos, hat wegen der ernsten Erkrankung des 81jährigen Staatschefs erstmals die Amtsgeschäfte übernommen. Diese Stellvertretung ist in Artikel 11 des "Organischen Staatsgesetzes" bei Auslandsbesuchen oder im Krankheitsfall vorgesehen. Juan Carlos von Bourbon ist 36 Jahre alt.

Ernst Achenbach, FDP-Bundestagsabgeordneter, will sein Amt als Berichterstatter des Auswärtigen Bundestagsausschusses zur Verfügung stellen. Achenbach hatte sich gegen die Ratifizierung des deutsch-französischen Abkommens über die weitere Verfolgung von Kriegsverbrechern ausgesprochen und war deshalb heftig kritisiert worden.

Gustav Heinemann, Altbundespräsident, wurde am Dienstag in seiner Heimatstadt Essen 75 Jahre alt. Bundeskanzler Schmidt schrieb im SPD-Pressedienst, dem früheren Präsidenten sei es – wie nur wenigen – gelungen zu zeigen, daß Politik und Moral nichts Unvereinbares seien.

Hans-Dietrich Genscher, Bundesaußenminister, reiste am Dienstag zu mehrtägigen politischen Gesprächen in die Vereinigten Staaten. Eine Begegnung mit Präsident Nixon ist in San Clemente geplant. Von einem einwöchigen Amerikabesuch war Oppositionsführer Karl Carstens am Wochenende zurückgekehrt.

David Kreiselburg, Direktor der argentinischen Tageszeitung El Dia und der Nachrichtenagentur Noticias Argentinias, ist von argentinischen Guerilleros, die ihn am 25. Juni entführt hatten, erschossen worden, kurz bevor Polizei das Versteck aufspürte.